Unsere nächsten Spiele

25.05 15:00
BSG Altenberg - Männer
26.05 15:00
FV Löbtau - Frauen
01.06 15:00
Männer - TSV Kreischa
16.06 09:30
Dresdner SV - F-Jugend
16.06 15:00
SSV Langburkersdorf - Männer
22.06 13:00
Männer - Höckendorfer FV

Die letzten Ergebnisse

Frauen - Lok Nossen 7:0

Männer - Motor Wilsdruff 2:0

Striese - F-Jugend 0:1

Die Gäste verschliefen wieder einmal die erste Halbzeit und kassierten zeitig durch einen Fehler in der Hintermannschaft das 1:0.
In der zweiten Hälfte hatten beide Mannschaften Torchancen, welche jedoch ungenutzt blieben. In den letzten 15 Minuten stellte die Heimmannschaft das Fußballspielen komplett ein und ließen die Ullersdorfer kombinieren. Doch die Gäste taten sich schwer mit dem Kunstrasen und so hatte T. Karsch die beste Möglichkeit zum Ausgleich doch der Keeper war eher am Ball. In der letzten Minute der Nachspielzeit erneut ein Angriff von Ullersdorf welcher durch einen glasklares Handspiel im Strafraum gestoppt wurde. Noch heute ist es den Spielern und Zuschauern beider Mannschaften ein Rätsel wie der Schiedsrichter den berechtigten Pfiff Richtung Elfmeterpunkt unterließ doch am Ende sollten wohl eher die Spieler 1. Männer bei sich und ihrer Leistung die Schuld für die Niederlage suchen.

Duell der Ersten zum Schluss

Der letzte Spieltag bot nochmal die Partie der beiden Ersten. Vor dem Spiel war alles schon klar, deshalb ging es quasi um die „goldene Ananas“. Man hatte sich trotzdem einiges vorgenommen in diesem Spiel, weil man beweisen wolle, dass man vielleicht doch noch mehr kann.

Die Gäste aus Ullersdorf marschierten von Beginn an nach vorn und drückten auf ein schnelles Tor, doch dadurch vernachlässigte man die eigene Verteidigung und so musste man mit dem ersten Schuss den ersten Treffer hinnehmen. Die Ersatztorfrau S.Schulze war am Schuss noch dran, ließ in aber unglücklich ins Tor prallen. (6.)

Aber die Ullersdorferinnen waren wenig geschockt und spielten weiter mutig nach vorn. Die mitspielende Torfrau S.Schulze war es dann, die mit einem präzisen langen Pass die Torschützin vom Dienst A.Cerny in Szene setzte, welche wenig Mühe hatte den Ball zu versenken. (26.)

Frankenthal war meist harmlos und kam fast nur über Konter zu Chancen, so auch beim 2:1 (37.), als es schnell über die Außen ging und Ullersdorf in der Hintermannschaft noch unsortiert war. C.Bock kam einen Schritt zu spät und so hatte die Stürmerin wenig Mühe einzuschieben.

So ging es dann auch in die Halbzeit mit einem knappen Rückstand.

In Hälfte zwei wollte man nochmal mehr für die Offensive tun und das Ergebnis positiv gestalten, aber es dauerte keine fünf Minuten und nach einem erneuten Abwehrfehler drosch die Mittelfeldspielerin der Heimmannschaft den Ball in die Maschen. (43.)

Trotz dieses Rückschlags spielte weiter nur eine Mannschaft und das waren die Gäste aus Ullersdorf. Ob Alleingänge aufs Tor, ob Heber oder Schüsse, keine Chance ging ins Tor, erst als sich die Abwehrspielerin M.Unger ein Herz faste und nach vorn ging klappte es. Nach zwei Doppelpässen im Mittelfeld spielte sie A.Cerny an, die den Ball zum 3:2 Anschluss einnetzte.(57.) Ullersdorf versuchte nun alles um wenigstens noch ein Unentschieden zu erlangen. Allem voran Mittelfeldmotor K.Loth, die heute überall zu finden war, ob hinten als Abräumer oder vorne als Vorbereiterin. Auch sie selbst hatte einige Chancen, aber genau wie bei Ihren Mannschaftskolleginnen haperte es an der Konzentration im Abschluss.

So rannte man bis zur letzten Sekunde an, aber es kam leider nichts mehr dabei raus. Man verlor ein Spiel, was man hätte eigentlich deutlich gewinnen müssen, auch wenn die Heimmannschaft vielleicht nicht mehr alles gegeben hat, war dies eine Klasse Leistung. Mit der Verteidigung des zweiten Platzes und diesem Spiel im Rücken kann man hochzufrieden sein und mit voller Zuversicht auf das neue Jahr blicken.

2. Platz gesichert

Beim vorletzten Spiel der Saison wollte man mit einem Sieg den 2. Platz vom Vorjahr bestätigen und sichern.
Dementsprechend ging man in die Partie. Es spielten nur die Ullersdorferinnen, aber wer das letzte Spiel gesehen hatte, war vielleicht ein wenig enttäuscht, denn so gut wie in der letzten Partie spielte man leider nicht. Trotzdem reichte es, um zahlreiche Chancen zu erarbeiten. Die erste hatte K.Loth, die mustergültig von A.Cerny bedient wurde und dann allein auf das Tor lief. Leider scheiterte sie an der Torfrau. Ein paar Minuten später klappte es andersrum besser. K.Loth setzte sich auf den Außen schön durch und fand mit ihrer scharfen Hereingabe A.Cerny, die nur noch den Fuß hinhalten musste. (12.)
Unsere älteste Spielerin war es dann, die einen Freistoß schön über die Mauer schoss und mit Hilfe der Torfrau das 0:2 erzielte (22.) Weitere Chancen durch C.Bock,S.Schulze und H.Junghans wurden leider nicht genutzt. So plätscherte das Spiel vor sich hin.
In der Halbzeit gab es dann deutliche Worte und nach der Pause merkte man dann, dass die Gäste jetzt deutlich mehr Druck machten. Aber erstmal war die Heimmannschaft dran, die nach einem Abwehrfehler auf 1:2 verkürzten (42.) Danach ging es wieder nur in eine Richtung. Angriff um Angriff sah die Torfrau der Heimmannschaft auf sich zu kommen. Als sich erneut K.Loth auf den Außen durchsetzte und bis zur Grundlinie lief, stand wieder A.Cerny bereit, um die Eingabe zu verwerten. (52.)
Dann wurde es wieder ungenauer. Und doch war es schließlich S.Schulze, die sich mit H.Junghans durchs Mittelfeld spielte und nach Doppelpass mit A.Cerny stand diese frei vorm Tor und markierte ihren dritten Treffer zum 1:4 Endstand.
Mit diesem Sieg ist man nun nicht mehr von Rang 2 zu verdrängen.