Unsere nächsten Spiele

18.11 15:00
F-Jugend - Dresdner SC 4
25.11 13:00
Damen - Hainsberg
25.11 14:00
Kreischa - Herren
02.12 14:00
Herren - Langburkersdorf
08.12 13:30
Höckendorf - Heren
09.12 11:00
Limbach - Damen

Die letzten Ergebnisse

18.06.2017

Bahratal-Berggießhügbel - Männer 1:4
E-Jugend -Pirna Copitz 11:4
 

1. Niederlage Am 15. Juni 2014 kam es zum Spitzenspiel zwischen Ullersdorf und Frankenthal. Zahlreiche Zuschauer wollten sich dies nicht entgehen lassen. Alle waren gespannt, da beide Teams bisher jede Partie gewinnen konnten. Ullersdorf begann gut und versuchte Frankenthal gleich unter Druck zu setzen. Erste Chancen wurden aber nicht gut genug ausgespielt und zu ungenau abgeschlossen. Nach ca. 10 Minuten kam Frankenthal mit einem Eigentor der Ullersdorfer zu Führung. Ab diesem Zeitpunkt übernahmen die Gäste das Spielgeschehen. Ullersdorf gelang nichts mehr, ungenaue Pässe, Stellungsfehler und zahlreiche Ballverluste machten es Frankenthal leicht, sich Chancen zu erarbeiten. Als in der 17. eine Gästespielerin 20m vor dem Tor nicht angegriffen wurde, fasste sie sich ein Herz und zog ab; der Ball schlug zum 0:2 im Winkel ein. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld spielte Frankenthal schnell nach vorn und die Angreiferin schob den Ball an der Torfrau vorbei ins Tor zum 0:3 (27.). Ullersdorf fand überhaupt nicht ins Spiel und reagierte nur auf das Spiel der Gäste. Diese wurden in der 32./40. vor dem Strafraum nicht angegriffen, sodass sie mit zwei Fernschüssen auf 0:5 erhöhten. So ging es mit einem deutlichen 0:5 in die Pause. Das Spiel der Heimmannschaft, welches man sonst gewohnt war, fand nicht statt bzw. ließen es die Gäste nicht zu. Eine bisher sehr enttäuschende Leistung. In der Halbzeitpause wertete man die zahlreichen Fehler aus und wollte in Hälfte zwei wenigstens zeigen, dass man nicht durch Glück auf dem zweiten Platz steht. Die Heimmannschaft begann engagiert und es dauerte nur bis zur 50. als H.Junghans mit einem satten Schuss ins linke untere Eck zum 1:5 verkürzte. Ullersdorf hatte nun mehr vom Spiel und versuchte weiter Druck zu machen, doch war man im Abschluss zu harmlos oder zu ungenau. Frankenthal stand hinten relativ sicher und verlegte sich aufs Kontern. Mit der souveränen Führung im Rücken war dies natürlich einfach. Auch wenn die Heimmannschaft alles versuchte, musste man nach einem langen Befreiungsschlag nun noch das 1:6 hinnehmen und das Spiel war gelaufen. An diesem Tag musste man sich einem deutlich besseren Gegner einfach geschlagen geben. Über fast das ganze Spiel war Frankenthal die bessere Mannschaft und gewann das Spiel hoch verdient. Für das Rückspiel hat man noch viel Arbeit vor sich, damit man dem Gegner paroli bieten und das Spiel offener gestalten kann.

Auch zu Hause siegreich
Am vergangenen Sonntag war es endlich so weit: Erstmals in dieser Saison konnten die Ullersdorfer Damen auf heimischem Rasen spielen. Zurzeit ist es jedoch egal, ob Heim- oder Auswärtsspiel, denn bis jetzt war man unschlagbar. Und auch gegen Pohla-Stacha wollte man erfolgreich sein.
Der Spielbericht gleicht (leider) beinahe den vorangegangenen, denn wie in jedem Spiel ging Ullersdorf fahrlässig mit den Chancen um. So auch gegen Pohla-Stacha. Man erarbeitete sich zahlreiche Chancen, nutzte davon aber in Hälfte eins nur eine. Nach einem Doppelpass aus der Abwehr heraus zwischen H.Junghans und A. Cerny lief H.Junghans zielstrebig Richtung Tor, wurde nicht angegriffen und schoss den Ball ins linke untere Eck. (10.) Danach ist die erste Hälfte schnell erzählt. Die ersatzgeschwächten Gäste konnten dem Dauerdruck nicht standhalten, waren jedoch durch Konter und Fehler der Ullersdorferinnen trotzdem immer in Schlagdistanz. Beste Chancen der Heimmannschaft wurden nicht genutzt. Ein umstrittenes Freistoßtor der Gäste, welches der Schiri nicht gab, erhitzte zwar kurz die Gemüter, aber man beruhigte sich schnell wieder.
Auch in Hälfte zwei änderte sich das Bild nicht. Die Heimmannschaft war drückend überlegen. Vor den zahlreichen Zuschauern gelang es aber nicht, diese Überlegenheit in Tore umzumünzen. Nach einem Sololauf von K. Loth schlug diese eine scharfe Flanke nach innen, die Verteidigerin verpasste den Ball und dahinter stand die Torschützin vom Dienst A. Cerny, die wenig Mühe hatte, den Ball zum 2:0 ins Tor zu befördern. (51.) Nach einem langen Ball von C. Schütze, die erstmals nach Ihrer Schwangerschaftspause wieder spielte, stand A. Cerny wieder frei vorm Tor und krachte den Ball an den Pfosten. (57.) Schönste Spielzüge, die ein Tor verdient hätten, wurden aber leider nicht genutzt. So blieb es beim hochverdienten 2:0 Erfolg.
Nun kommt es am Sonntag, dem 15.06.2014 10:30 Uhr in Ullersdorf zum Aufeinandertreffen der beiden ungeschlagenen Teams aus Ullersdorf und Frankenthal.

Dies gelang Initiator Robert Böhme im Zusammenspiel mit „OK-Chefin“ Britta Fellenberg mit der Durchführung des Himmelfahrtsturnieres auf dem Ullersdorfer Sportplatz. Bei dem seit langer Zeit wieder durchführten Kleinfeldturnier waren insgesamt 6 Mannschaften am Start. Am Ende hatte der neue Radeberger Stadtmeister SV Einheit Holsten knapp die Nase vorn und verwies das Männerteam der SGU auf den 2. Platz. Weiterhin waren die Alten Herren der SGU, die Freizeitkicker aus Rossendorf, das „Team Sonntagsbier“ und der Jugendclub Ullersdorf am Start. In einem spannenden und fairen Turnier spielte jeder gegen jeden, Start war 10 Uhr. Für einen reibungslosen Ablauf sorgten die beiden Schiedsrichter Christin Rudolf und Stephan Drechsel. Die trotz des schlechten Wetters zahlreich erschienen Zuschauer waren sich genauso einig wie die beteiligten Mannschaften: Im nächsten Jahr sollte es eine Neuauflage geben.
Für die super Organisation und die reibungslose Durchführung geht an alle Beteiligten ein großes DANKESCHÖN der Abteilungsleitung.