Unsere nächsten Spiele

20.10 15:00
Reinhardtsgrimma - Herren
27.10 15:00
Herren - Hainsberg 2
28.10 09:00
F-Jugend - Strehlen
28.10 14:00
Goppeln - Damen
03.11 11:30
Wilsdruff 2 - Herren
04.11 09:00
F-Jugend - Helios

Die letzten Ergebnisse

18.06.2017

Bahratal-Berggießhügbel - Männer 1:4
E-Jugend -Pirna Copitz 11:4
 

Ullersdorfer Damen besser als das Wetter
Durch die starken Regenfälle in der Nacht zum Sonntag schien es so, als ob die Partie nicht stattfinden würde. Nach einigem Hick Hack einigte man sich, das Spiel kurzerhand zu drehen und nach Deutschbaselitz zu reisen. Als der Regen nachließ und beide Teams bereit waren, begann die Partie 12 Uhr.
Am Anfang merkte man schnell, dass sich die Heimmannschaft viel vorgenommen hatte. Mit aggressivem und ständigem Pressing machten sie es den Ullersdorferinnen schwer ins Spiel zu kommen. Oft kam die Heimmannschaft über ihre starken Flügel, doch die Chancen, die sich daraus ergaben, waren eher harmlose Schüsse. Die Gäste versuchten dagegen schnell zu Kontern was gut gelang, aber beste Möglichkeiten durch K.Loth, M.Unger und A.Cerny wurden nicht genutzt. So entwickelte sich gerade in der ersten halben Stunde ein rassiges und körperbetontes Spiel. Nach einem Steilpass von M.Unger stand A.Cerny plötzlich ganz allein vor der Torfrau, behielt die Ruhe und schob locker zur 0:1 Führung ein. (31.)
Das schien jetzt das probate Mittel zu sein, um zu Chancen zu kommen, denn nur fünf Minuten später kam ein langer Ball von H.Junghans direkt bei C.Schöne an, die aus spitzem Winkel ins lange Eck schoss und die Halbzeitführung von 0:2 perfekt machte.
Die Deutschbaselitzer Damen probierten nach der Pause nochmal alles, aber auch beste Chancen wurden durch mangelnde Konzentration vergeben oder von der Ullersdorfer Torfrau vereitelt. Langsam aber sicher musste die Heimmannschaft die dem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Ullersdorf kam jetzt zu zahlreichen Chancen. In der 55. steckte M.Unger den Ball durch zu A.Cerny die wieder allein vor der Torfrau die Nerven behielt und zum 0:3 einschob. Obwohl nun auch die Gäste einige Chancen liegen ließen, war es erneut A.Cerny, die nach einem Heber über die Abwehr durch St.Richter mit ihrem 3.Treffer den Schlusspunkt setzte. (62.)
Im Großen und Ganzen war es ein gelungener Ausflug nach Deutschbaselitz, obwohl man das Ergebnis noch deutlich besser gestalten hätte müssen. So wartet man noch immer auf das 1. Heimspiel und hofft, dass am 01.06 um 10:30 Uhr nichts dazwischen kommt, wenn es heißt: Ullersdorf gegen Pohla-Stacha.

Am Freitag dem 16.05. begrüßen unsere Alten Herren die Damen des 1. FFC Fortuna Dresden zu einem  Freundschaftsspiel.

Die Fortunen spielen momentan in der Regionalliga Nordost und belegen den 6. Tabellenplatz.

Anstoß ist 18:30 Uhr und wir freuen uns über jeden Zuschauer.

Damen weiterhin ungeschlagen

Vergangene Woche reisten unsere Mädels nach Goldbach, um ihr 3. Spiel zu bestreiten. Auch diesmal wollte man natürlich wieder gewinnen, doch tat man sich anfangs noch sehr schwer. Das lag vielleicht daran, dass es aufgrund des abfälligen Platzes in der ersten Heimzeit im Angriff noch bergauf ging.

Die Heimmannschaft versuchte von Beginn an mit Kampf und Ehrgeiz den Ullersdorferinnen den Schneid abzukaufen. Unsere Damen versuchten spielerisch dagegen zuhalten, aber dies gelang nur vereinzelt. Beste Möglichkeiten hatte in der 1. Hälfte nur M. Unger, die aus bester Position zwei Mal an der eigenen Konzentration scheiterte. Frei vor dem Tor schoss Sie zunächst drüber und dann knapp vorbei. Dies waren auch schon die Highlights der 1.Hälfte.

In der Pause schienen die Gästetrainer dann aber die richtigen Worte gefunden zu haben, denn bei Wiederanpfiff merkte man, dass die Ullersdorferinnen nun mehr Druck auf das gegnerische Tor erzeugen wollten. Ganze zwei Minuten dauerte es, bis A. Cerny nach einer Ecke den Ball in die Maschen „drosch“. Die Abwehr konnte den Ball nicht klären und aus dem Gewurschtel stupste Sie den Ball über die Linie. Doch so viel Glück wie bei diesem Tor hatten Sie dann im eigenen Strafraum nicht. Ein vermeintlich harmloser Schuss bereitete der Ullersdorfer Torfrau mehr Probleme als erwartet und sie ließ den Ball ins Tor prallen (50.).

Nun ging es Schlag auf Schlag. Erst eine Chance für Goldbach, als B. Fellenberg den Ball parierte, an den Pfosten lenkte und ihn dann im Liegen ins Aus köpfte. Erneut aus einer Ecke auf der Gegenseite stocherte A. Cerny den Ball ins Tor (52.) und dann schickte Sie mit einem Steilpass A. Sobczik auf die Reise, die cool blieb und locker zu 1:3 einschob (53.).

Als dann in der 60. K. Loth zu einem Sololauf von der Mittellinie startete und das 1:4 machte, war das Spiel gelaufen. K. Loth und Ihre hartnäckige Gegenspielerin liefen gemeinsam Richtung Tor, und obwohl Sie hart bedrängt wurde, hielt Sie körperlich stark dagegen und ließ sich nicht abdrängen. Vor dem Tor behielt Sie unter Bedrängnis die Ruhe und schoss den Ball sicher ins linke untere Eck.

Zwar hatte Ullersdorf jetzt noch einige Chancen, aber es fehlte nun die nötige Konsequenz im Torabschluss.

Mit dem nun 3. Sieg in Folge freuen wir uns auf das 1. Heimspiel am 18.05. 10:30 Uhr gegen Deutschbaselitz.