Unsere nächsten Spiele

26.05 15:00
FV Löbtau - Frauen
01.06 15:00
Männer - TSV Kreischa
16.06 09:30
Dresdner SV - F-Jugend
16.06 15:00
SSV Langburkersdorf - Männer
22.06 13:00
Männer - Höckendorfer FV
23.06 15:00
Hainsberger SV - Frauen

Die letzten Ergebnisse

Löbtauer Kickers - Frauen 4:2

Altenberg - Männer  3:2

Striese - F-Jugend 0:1

 Mit ersatzgeschwächter Mannschaft startete man am 09. November 2013 auf heimischen Rasen gegen den Tabellendritten FSV 1923 Lohmen. In der 13. Minuten ließ P. Kühnel seinen Gegenspieler stehen und schoss direkt aus 20 Metern zum 1:0. Kurze Zeit später fiel bereits der Ausgleich zum 1:1. Nach sehenswerter Vorarbeit verwandelte T. Karsch in der 30. und 31. Minute zur 3:1 Führung. Noch vor der Pause verkürzten die Gäste zum Halbzeitstand von 3:2. Dass in der 2. Halbzeit weitere 5 Tore fallen, hat wohl keiner erwartet. Wie im Sekundentakt fielen die Tore für die Gastgeber, P. Pöschel (55. Min.) und M. Watschke (57. + 58. Min.) bauten die Führung auf 6:2 aus. Vor allem für den herrlichen Lupfer ließ sich M. Watschke zu Recht von den Fans feiern. In der 63. und 80. Minute sorgten die Gäste nur noch für Ergebnis-Kosmetik zum Endstand von 6:4.
 
Bei Nebel und Nässe folgte zwei Wochen später ein weiteres Heimspiel gegen den Tabellenzweiten. Die 1. Halbzeit verlief sehr ausgeglichen und auf beiden Seiten ließ man kaum eine Torchance zu. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit ließen beide Mannschaften nicht viel anbrennen. In der 61. Minute verwandelten die Gäste einen sehenswerten Freistoß zur 0:1 Führung. 6 Minuten später gab der Schiedsrichter einen fälligen Handelfmeter für Ullersdorf, welchen P. Pöschel zum Ausgleich schoss. Mit einigen Schiedsrichterentscheidungen waren die Gäste wohl nicht einverstanden und schimpften sich in Rage. In der 80. Minute unterbrach der Schiedsrichter mit einem Pfiff das Gemecker, entschied auf Freistoß für Ullersdorf und gelbe Karte für den Gäste-Libero. M. Watschke legte sich den Ball aus 25 Metern Torentfernung zurecht, nahm Anlauf und für alle überraschend wackelte der Ball im Netz. Danach wurde das Spiel ziemlich ruppig, doch die Ullersdorfer verteidigten ihre Führung fair und feierten nach Abpfiff den Sieg im letzten Heimspiel 2013 ausgiebig.

Am vergangenen Samstag bestritten unsere Damen das Abschlussturnier der Saison 2013. Eingeladen waren alle aktuellen Mannschaften plus die Damen aus Deutschbaselitz, die ab der Saison 2014 ins Geschehen eingreifen.Nach der sehr guten Saisonleistung Platz 2 wollte frau diese auch in der Halle nochmals bestätigen. Hier konnte in den Vorjahren ein 3. und ein 2. Platz erkämpft werden. Natürlich war es das Ziel, wieder so gut abzuschließen. Gestärkt durch ein großes gemeinschaftliches Frühstück fuhr die Mannschaft geschlossen nach Bischofswerda, wo Gastgeber Goldbach das Turnier austrug.

Bei herrlichstem Herbstwetter und zahlreichen Zuschauern fand der 9. Spieltag in Ullersdorf statt. Die Gäste zeigten von Anpfiff an das Sie 3 Punkte mit nach Hause nehmen wollten. So war es doch erfreulich, dass sich M. Voigt im gegnerischen Strafraum durchsetzte und in der 8. Minute zum 1:0 einnetzte. Davon ließen sich die Langburkersdorfer nicht beeindruckten und spielten konsequent Richtung Ullersdorfer Tor. Bei einem Befreiungsschlag war die Ballannahme von M. Watschke blamabel und somit ließ sich der Libero M. Schlesier dazu verleiden zu hart im eigenem 16m-Raum zu agieren. Der gerechtfertigte Pfiff von dem einwandfreien Schiedsrichter E. Kaiser nahmen die Gäste dankend an und der Schütze schoss unhaltbar für R. Böhme zum Halbzeitstand 1:1.
Gleich nach Wiederanpfiff fiel aufgrund des fehlendem Mittelfeldes ein haltbarer Treffer für die Gäste. Nachdem die Ullersdorfer eine Großchance zum Ausgleich nicht nutzen lauerten die Langburkersdorf auf einen Konter und bauten ihre Führung aus. Die Fans hatten nun bange, dass es zu einer größeren Niederlage der Heimmannschaft kommt, doch es kam anders, als wohl jeder auf dem Sportgelände dachte. Die Hausherren fingen wie immer erst zum Spielende hin an zu zeigen, was sie wirklich können und diesmal sollte es nicht zu spät sein. Der zuvor nicht überzeugende M. Watschke schoss in der 66. Minute wie aus dem Nichts den Anschlusstreffer zum 2:3. Die Langburkersdorfer waren sich ihrer Sache anscheinend zu sicher denn sie ließen den Ullersdorfern nun wirklich viel Platz zum Spielen.
Und so wollte erneut M. Watschke den Ausgleichstreffer erzielen nach dem sich P. Kühnel stark gegen 2 Gegenspieler durchsetzte doch der Keeper parierte glänzend. Nur der Nachschuss von R. Flaschmann war nicht zu halten und so jubelten die Ullersdorfer Fans zum Abpfiff und alle freuten sich riesig über die Mannschaftsleistung. Die Langburkersdorfer wirkten dagegen sehr getrübt, doch auch sie wussten, dass der Ausgleich an diesem Tag berechtigt war.