Unsere nächsten Spiele

18.11 13:00
Damen - Löbtauer Kickers
18.11 15:00
F-Jugend - Dresdner SC 4
25.11 13:00
Damen - Hainsberg
25.11 14:00
Kreischa - Herren
02.12 14:00
Herren - Langburkersdorf
08.12 13:30
Höckendorf - Heren

Die letzten Ergebnisse

18.06.2017

Bahratal-Berggießhügbel - Männer 1:4
E-Jugend -Pirna Copitz 11:4
 
Souveräner Heimsieg

Gegen die Gäste aus Deutschbaselitz wollte man zu Hause natürlich einen Sieg einfahren und sich für das Kampfspiel von Frankenthal belohnen. Die Heimmannschaft legte gleich los wie die Feuerwehr. Direkt nach dem Anpfiff ging es nur in eine Richtung. Nach drei Minuten hätte es bereits 3:0 stehen können. N.Lehmann trieb den Ball nach vorn. Spielte präzise nach außen auf S.Schulze, die mit ihrer scharfen Hereingabe S.Hauke am langen Pfosten fand und es stand 1:0 nach gerade einmal zwei Minuten. Die Gäste waren mit dem schnellen und präzisen Passspiel der Heimmannschaft völlig überfordert und es entwickelte sich eine einseitige Partie. Auffälligste Akteurin in der ersten Halbzeit war S.Schulze, die mit ihren Flügelläufen und Flanken gleich drei Tore vorbereitete und eins selber erzielte. So stand es nach 22 Minuten bereits 4:0 (N.Lehmann, K.Loth und S.Schulze). In der 24 Minute gab es dann einen Freistoß, alle gingen davon aus, dass dieser indirekt war. Die Deutschbaselitzerin S.Franke drosch den Ball aufs Tor, die Ullersdorfer Torfrau A.Cerny tat einen Schritt nach links, ließ den Ball mit Absicht passieren und dieser landete im Tor. Die Gäste jubelten, denn der Schiedsrichter entschied  zum Entsetzen der Heimmannschaft auf Tor. Nach kurzen Diskussionen blieb es beim Tor zum 4:1  und die Ullersdorferinnen spielten wieder munter nach vorn. Trotz der heißen Temperaturen ließ die Heimmannschaft nicht locker und N.Lehmann erhöhte auf den 5:1 Pausenstand. (30.)

Mit diesem Halbzeitergebnis konnten die Gäste mehr als zufrieden sein, denn es hätte gut und gerne schon doppelt so hoch stehen können, wenn nicht sogar müssen. Das einzige, was der Trainer in der Halbzeit bemängeln konnte, war die Chancenverwertung. Die zweite Hälfte ist schnell beschrieben. Ullersdorf rannte weiter an, erzielte aber lediglich noch zwei Tore durch N.Lehmann und S.Hauke. (43./51.) Man merkte nun auch, dass die Kräfte nach und nach schwanden. Es blieb bei der mangelnden Chancenverwertung, so dass am Ende zwar ein Hochverdientes 7:1 stand.  Man hat in diesem Spiel einen überforderten Gegner keine Chance gelassen, aber Gnade vor Recht ergehen lassen.

Nach einem spielfreien Wochenende kommt es am 12.06.16 um 10:30 Uhr in Ullersdorf zum Spitzenspiel zwischen dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Weißig und den Damen der SG Ullersdorf.