Unsere nächsten Spiele

22.09 15:00
Herren - Dorfhain
23.09 09:00
F-Jugend - Sachsenwerk
23.09 14:00
Gohlis - Damen
29.09 09:00
Striesen - F-Jugend
29.09 15:00
Pretzschendorf - Herren
30.09 13:00
Damen - Cossebaude

Die letzten Ergebnisse

18.06.2017

Bahratal-Berggießhügbel - Männer 1:4
E-Jugend -Pirna Copitz 11:4
 
Sieg im zweiten Spiel

Nach der Auftaktniederlage in Weißig wollte man im ersten Heimspiel einiges besser machen. Es ging gegen den Neuling aus Hohenbocka, den man ja noch nicht kannte, und man wusste den Gegner nicht einzuschätzen. Von Anfang an ging das Spiel in eine Richtung. Die Ullersdorferinnen waren gut eingestellt, spielten zielstrebig und schnell nach vorn. Die junge Mannschaft von Hohenbocka verteidigte aber sehr gut und ließ nicht so viele Chancen zu, außerdem hatten sie mit einer starken Torfrau einen sicheren Rückhalt. Sie vereitelte die wenigen Chancen, die die Abwehr zuließ. So tat sich die Heimmannschaft etwas schwer und es dauerte eine halbe Stunde, ehe es gefährlicher wurde. Erst parrierte die Torfrau einen Distanzschuss von N.Lehmann, dann klatschte der Ball nach einem 25m-Schuss von A.Cerny an den Pfosten, aber bereits in der nächsten Szene belohnten sich die Ullersdorferinnen.

Nach einem Befreiungsschlag der Gäste landete der Ball bei A.Sobczik, diese führte den Ball durchs Mittelfeld, passte dann zur freistehenden K.Loth, die den Ball flach und scharf quer durch den Strafraum spielte. Am langen Pfosten bekam die alleine gelassene M.Unger den Ball; locker schob sie zum 1:0 ins leere Tor ein. (36.) Die erste Halbzeit ging ganz klar an überlegen Ullersdorferinnen, die ihrerseits keine Chancen zu ließen. Nur lediglich zwei Distanzschüsse kamen aufs Tor, mit der die Torfrau S.Schulze allerdings keine Mühe hatte.

Mit der Führung im Rücken ging es in Hälfte zwei. Es bot sich das gleiche Bild, die Heimmannschaft drückte auf die Entscheidung. Einige Chancen blieben wieder ungenutzt, ehe das 2:0 fiel. C.Unger schaltete schnell und überwarf eine Gegnerin, der Ball kam zu N.Lehmann, die den Ball zu M.Unger durch die Gasse passte. Nun lief sie alleine Richtung Tor. Die letzte Verteidigerin musste sich dann entscheiden und angreifen, so konnte M.Unger mit Übersicht die freistehende S.Hauke anspielen und diese schob zur hochverdienten 2:0 Führung ein. (52.) Man merkte nun, dass die Gäste konditionell der ersten Halbzeit Tribut zollen mussten. Sie kamen nicht mehr in die Zweikämpfe und liefen fast nur noch hinterher. So kam die Heimmannschaft zu mehr und mehr Chancen. Nach einem erneuten Einwurf schickte N.Lehmann C.Töpfer auf die Reise. Ein Dribbling bis zur Grundlinie und eine scharfe Hereingabe waren die Grundlage für das 3:0. A.Cerny kam vor der Torfrau an den Ball und spitzelte diesen über die Linie. (63.) Dies war natürlich die Entscheidung.

Es blieb nach weiteren vergebenen Chancen beim hochverdienten 3:0-Erfolg der Heimmannschaft. Mit einer guten Leistung gegen eine junge und entwicklungsfähige Mannschaft aus Hohenbocka kann man mit Zuversicht und Selbstvertrauen in das nächste Spiel zu Hause am Sonntag, dem 03.04. um 10.30 Uhr gegen Pohla/Stacha gehen.