Unsere nächsten Spiele

22.09 15:00
Herren - Dorfhain
23.09 09:00
F-Jugend - Sachsenwerk
23.09 14:00
Gohlis - Damen
29.09 09:00
Striesen - F-Jugend
29.09 15:00
Pretzschendorf - Herren
30.09 13:00
Damen - Cossebaude

Die letzten Ergebnisse

18.06.2017

Bahratal-Berggießhügbel - Männer 1:4
E-Jugend -Pirna Copitz 11:4
 
Missglückter Saisonauftakt

Endlich war es so weit und das erste Spiel stand an. Keiner wusste so recht, wo man eigentlich steht, wo die Stärken und Schwächen liegen. Mit nur einem Wechsler hatte man nicht viele Möglichkeiten, um von Außen ins Spiel einzugreifen.

Am Anfang war es eher ein Abtasten von beiden Mannschaften. Es kam zu Chancen auf beiden Seiten, doch beide Torfrauen hatten einen guten Tag. Nach und nach übernahmen die Ullersdorferinnen das Spielgeschehen und kamen zu mehr Chancen.

Nachdem S. Hauke den Ball erobert hatte und diesen zu N. Lehmann passte, startete diese einen Sololauf Richtung Tor der Heimmannschaft. Kurz vor dem Tor sah sie die mitgelaufene S. Hauke, passte den Ball quer und diese schoß den Ball zur 0:1 Führung ins Tor (30.) Ullersdorf blieb weiter am Drücker, konnte aber die Chancen nicht nutzen.

Die zweite Halbzeit begann gleich mit einer schlechten Nachricht für die Ullersdorferinnen. A.Cerny musste verletzt ausscheiden und konnte nicht mehr weiterspielen. Somit hatte man keinen Wechsler mehr. Da die Gäste das Spiel in Halbzeit Eins im Griff hatten, dachte man natürlich, dass es in der zweiten Hälfte ähnlich weitergeht. Aber dies war nicht der Fall. Weißig hatte das Spiel im Griff und drängte auf den Ausgleich. Chance um Chance hatte die Heimmannschaft, aber sie konnten diese nicht nutzen. Ullersdorf war durch vereinzelte Konter gefährlich und hätte das 0:2 erzielen müssen. Die Überlegenheit von Weißig war nun sehr erdrückend und die Gäste konnten die Bälle nur noch in alle Richtungen wegschlagen. Zu allem Überfluß verletzte sich auch noch N. Lehmann bei einem Zusammenprall mit einer Gegnerin und der eigenen Verteidigerin. Da man nicht mehr wechseln konnte, musste sie sich durchbeißen.

Dann endlich war es soweit und Weißig kam zum verdienten Ausgleich. Ein Sololauf von der Flügelspielerin und deren abgerutschte Flanke landete hinter der Torfrau im Tor (70.) Weißig war mit dem Unentschieden schon zufrieden, da konnten die Ullersdorferinnen nochmal kontern, aber im Abschluss war man wieder zu unkonzentriert und verschenkte den Sieg. Es kam, wie es kommen musste. Nach einer erneuten Flanke rutsche der Ullersdorfer Torfrau der Ball durch die Hände und aus dem Gestocher dahinter rollte der Ball irgendwie ins Tor. 2:1 (76.)

Dies war dann auch der Endstand und die Weißigerinnen waren überglücklich, ganz im Gegenteil zu den Gästen, die sehr frustriert waren. Nun kann man am Sonntag, dem 20.03. um 10:30 Uhr beim ersten Heimspiel alles besser machen, wenn der Gegner Hohenbocka heißt.