Unsere nächsten Spiele

22.09 15:00
Herren - Dorfhain
23.09 09:00
F-Jugend - Sachsenwerk
23.09 14:00
Gohlis - Damen
29.09 09:00
Striesen - F-Jugend
29.09 15:00
Pretzschendorf - Herren
30.09 13:00
Damen - Cossebaude

Die letzten Ergebnisse

18.06.2017

Bahratal-Berggießhügbel - Männer 1:4
E-Jugend -Pirna Copitz 11:4
 

Endlich geschafft! Nachdem man sich seit Turniereinstieg 2011 jedes Jahr verbessert hatte und in den vergangenen beiden Jahren jeweils Vizemeister geworden war, klappte es dieses Mal mit dem Meistertitel. Mit der besten Mannschaft in Sturm und Abwehr ist der Turniersieg mehr als verdient.

Die Saison 2015

Am Anfang startete man gleich mit einem eindrucksvollen Kantersieg gegen Pohla/Stacha. In den nächsten Partien deutete zwar nicht unbedingt alles daraufhin, dass man ganz oben spielen würde, aber man steigerte sich von Spiel zu Spiel. Dann zwei Unentschieden, die nicht unterschiedlicher hätten sein können: Gegen Großhartau in Topbesetzung mühte man sich und vergab viele Chancen, gegen Frankenthal (M) hatte man Verletzungssorgen und dann kam auch noch Pech dazu, sodass man das Spiel nicht gewann. Es folgten super Spiele und wiederum gegen Großharthau mit einem 9:1 der höchste Saisonsieg. Nun war man am Platz an der Sonne angekommen und diesen galt es zu verteidigen. Im fünften Jahr wollte man unbedingt den Titel holen und nicht wieder Vizemeister werden. Nachdem man Frankenthal besiegte, kam es am vorletzten Spieltag zum Meisterschaftsendspiel gegen die in dieser Saison sehr starken Damen aus Weißig. Vor dem Spiel war klar: Wer dies gewinnt, wird Meister.

Das Finale gegen Weißig

Dementsprechend groß war die Anspannung vor dem Spiel, das zunächst mit einem Gegentreffer begann (10.) Die Wende kam mit einem Eigentor des Gegners. Und das Spiel der Besten dominierte wie so oft unangefochten eine Ullersdorfer Spielerin. N. Lehmann, die später Torschützenkönigin wurde, schoss und traf. In der 45. nach einem Sololauf, in der 58. nachdem K. Loth ihr den Ball durchsteckte, und in der 60. nach einem lange Ball. Mit einer souveränen Leistung konnte man nicht nur dieses Spiel, sondern die Meisterschaft für sich entscheiden. Endlich!

Aufstellung: B. Fellenberg (Torfrau), Friederike Urban, H. Junghans, S. Schulze, S. Hauke, K. Loth, K. Watschke, C. Schöne, N. Lehmann

Alle Beteiligten waren überglücklich. „Ungeschlagener“ Meister deshalb, weil man auf dem Spielfeld nicht ein Spiel verloren hatte. Im letzten Spiel der Saison verlor man am grünen Tisch, da man aufgrund zahlreicher verletzungsbedingter Ausfälle leider nicht in Deutschbaselitz antreten konnte. Der Sieg sowie der Meistertitel waren hochverdient und ohne eine Mannschaft, die die ganze Saison gekämpft hatte, nicht möglich gewesen. Keine Niederlage, zwei Mal Unentschieden – erwähnt werden muss auch die großartige Leistung der Torfrau B. Fellenberg, die sich von Saison zu Saison mit in diesem Jahr nur 9 Gegentoren als beste Torfrau der Liga etabliert hat. Leider musste die Mannschaft sie in den „Ruhestand“ verabschieden. Die vielen Verletzten im entscheidenden Spiel wurden kompensiert durch Kampfgeist und den Willen, endlich das „Vize“ abzulegen. Nun fehlt natürlich das „Doppel“ im Titel – und damit ist das Ziel für 2016 gesteckt. Dies wird jedoch ungleich schwieriger werden, bedenkt man die schwangerschaftsbedingten Ausfälle. Doch alle freuen sich schon auf die Saison 2016!

Das Abschlussturnier

In der Halle verpasste man mit Platz 4 knapp das Treppchen. Mehr als ein 0:0-Unentschieden gegen sowohl Großharthau als auch Pohla waren leider nicht drin. Dann verlor man gegen Gastgeber Frankenthal, der deutlich schneller und agiler auftrat. Auch Weißig musste man sich mit einem 1:2 geschlagen geben. Beim 4:0 gegen ein deutlich jüngeres Team aus Deutschbaselitz konnte man noch einmal Meister-Qualitäten zeigen und N. Lehmann mit 4 Toren, dass man auch im nächsten Jahr wieder mit ihr rechnen muss.

Aufstellung: S. Schulze (Torfrau), B. Fellenberg, S. Hauke, N. Lehmann, K. Loth, M. Unger, C.

IMG-20160121-WA0000

Mit dem besten Sturm (43), unter anderem mit der Torschützenkönigin N.Lehmann (17), die sich im internen Duell gegen A.Cerny (14) durchsetzte, und der besten Abwehr um die fast unschlagbare Torfrau B.Fellenberg (12 – eigentlich 9 - 0:3 am grünen Tisch) wurde man in diesem Jahr verdient Meister. Das Trainerteam bedankt sich recht herzlich für diese super Saisonleistung und freut sich auf die Vorbereitung für das kommende Jahr. Wie immer würde sich die SG Ullersdorf über Neuzugänge und Unterstützung durch Fans oder Sponsoren freuen. Saisoauftakt 2016 ist am 06.03.2015 um 13 Uhr in Weißig gegen den Vorjahres-Vize.